Zum Hauptinhalt springen

Petra Weber

Internationaler Frauentag am 8. März

Erstmals stehen mit Janine Wissler und Susanne Hennig-Wellsow zwei Frauen an der Spitze der Partei DIE LINKE in Deutschland. Für die politische Arbeit an der Basis hier in Unna se­hen wir Frauen der Fraktion „DIE LINKE. plus“ dies als auch als Signal für neue frauenpoliti­sche Aktivitäten.

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März sagt Petra Ondrejka-Weber, Ratsfrau und Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. plus: „Zwar sind (kommunal)politische Ziele wie das Erreichen von Geschlechterparität im Rat und in den Ausschüssen der Stadt sowie die Beseitigung der strukturellen Benachteiligungen von Frauen (z.B. Unterbewertung von Fami­lienarbeit) nicht neu. Leider gibt es aber rückläufige Tendenzen, und da braucht es politisch aktive Frauen, die sich für ihre Sache einsetzen.“

Die Coronapandemie zeige, so Petra Ondrejka-Weber weiter, wie systemrelevant Frauen tat­sächlich sind. Sie arbeiten an vorderster Front z.B. an den Kassen der Supermärkte, als Er­zieherinnen, als Alten- und Krankenpflegerinnen in den Einrichtungen und in der häuslichen Pflege. „Wo bleiben Anerkennung, Unterstützung und faire Entlohnung?“

DIE LINKE in Unna möchte ihre bereits bestehende politische Frauengruppe mit interessier­ten Frauen verstärken. Wir tauschen uns aus und entwickeln wirksame Aktionen für die Ver­besserung der Lebenssituationen von Frauen. Zuletzt haben wir Informationen zu Hilfsange­boten für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen im Stadtgebiet verteilt.

Es gibt genug zu tun! Wir freuen uns auf Ihr Engagement. Sie sind interessiert? Hier können Sie mit uns in Kontakt treten:

frauen@dielinke-fraktion-unna.de

Tel: 02303 5581230